Sonntag, 8. April 2018

Children of Blood and Bone 🌠

Autor: Tomi Adeyemi
ISBN: 978-1509871353
Verlag: Macmillan Children's Books
Erschienen: 08.März 2018
Sprache: Englisch

Einband: Taschenbuch
Seitenanzahl: 544 Seiten
Preis: 6,99 €
Now let's rise.

Zélie remembers when the soil of Orïsha hummed with magic. When different clans ruled – Burners igniting flames, Tiders beckoning waves, and Zélie’s Reaper mother summoning forth souls.
But everything changed the night magic disappeared. Under the orders of a ruthless king, anyone with powers was targeted and killed, leaving Zélie without a mother and her people without hope. Only a few people remain with the power to use magic, and they must remain hidden.
Zélie is one such person. Now she has a chance to bring back magic to her people and strike against the monarchy. With the help of a rogue princess, Zélie must learn to harness her powers and outrun the crown prince, who is hell-bent on eradicating magic for good.
Danger lurks in Orïsha, where strange creatures prowl, and vengeful spirits wait in the waters. Yet the greatest danger may be Zélie herself as she struggles to come to terms with the strength of her magic – and her growing feelings for an enemy.

Dieses Buch wird bestimmt eines meiner Lieblingsbücher 2018. Seitdem ich die Akata Reihe gelesen habe, finde ich dieses westafrikanische Setting sowieso total spannend!

Nachdem der König alle Maji töten ließ und die Magie plötzlich verschwand, gelten Diviners wie Zélie als Aussetzige. Sie sind die Kinder der Maji und sind mit schneeweißem Haar gekennzeichnet. 
Aber Zélie wird, wie viele andere Kinder, heimlich von Mama Agba unterrichtet, die dem Massaker entkommen war. Als Zélie eines Tages auf dem Markt von Lagos versucht einen Fisch zu verkaufen, trifft sie auf die rebellische Prinzessin Amari, die dem König ein wichtiges, magisches Artefakt gestohlen hat, mit dem man die Magie wiedererwecken kann. Die Prinzessin wird von den Soldaten verfolgt, doch Zélie hilft ihr aus Lagos zu fliehen.
Aber leider ist auch der pflichtbewusste Kronprinz auf der Jagd nach ihnen, um seine Schwester wieder nach Hause zu bringen. 
Zélie begibt sich dann zusammen mit ihrem Bruder Tzain und der Prinzessin auf die Reise zu einem mystischen Ort namens Chandomble um mit einem Ritual die Magie zu erwecken.

Tomi Adeyemis Schreibstil lässt sich wunderbar lesen, auch wenn manche Kapitel etwas langatmig waren. Man wird in eine spannende Fantasywelt entführt, in der es riesige Reit-Raubkatzen, heilige Tempel im Dschungel und verlockende Oasen in der Wüste gibt. Die Art der Magie finde ich wieder sehr spannend, weil sie auf den afrikanischen Göttern, den Orishas, basiert. Ich kann jedem nur empfehlen, sich mal im Internet nach Orisha und Yoruba zu erkundigen, wenn man sich eine genauere Vorstellung über die Magie in dem Buch machen will! 
Die Charaktere in Children of Blood and Bone sind alle sehr unterschiedlich und entwickeln sich während ihrer Reise. Besonders Amari, die mir am Anfang nicht sehr gefiel, ist über ihren Schatten gesprungen und wurde zur kämpfenden Großkatze.

Ich hatte an diesem Buch sehr viel Freude und bin schon gespannt auf die folgenden 2 Bände. Außerdem habe ich gehört, dass Fox das Buch verfilmen will! 
Zum Thema Hörbuch noch abschließend - die Sprecherin ist klasse. Sie liest das Hörbuch mit einem afrikanischen Dialekt und macht das Hören zu einem tollen Erlebnis.
Ich verabschiede mich hiermit und wünsche noch einen schönen Sonntag.


🌕🌕🌕🌕🌕

Kommentare:

  1. Hallo :)

    Das Buch subbt bei mir auch noch rum und wir nächsten Monat im Rahmen einer Leserunde gelesen. Schön, dass du dich den fast durchweg positiven Meinungen anschliessen kannst - das sprichst ja für sich und macht mich nur noch neugieriger auf das Buch.

    Liebe Grüsse ♥
    paperlove

    AntwortenLöschen
  2. Hey vielen Dank fürs Folgen <3 <3 <3
    Schön, dass du auch so viel auf englisch liest!
    Ich überlege jetzt auch was ich als nächstes lese, es subbt bei mir auch so viel :(
    Eventuell The Hazelwood oder To kill a Kingdom...
    Ich stöber mal ein bisschen bei dir auf dem Blog :D

    Liebe Grüße zurück

    AntwortenLöschen